DAMENRASIERER TEST

Du bist auf der Suche nach einem guten Damenrasierer? Auf Damenrasierer-Test findest du einen guten Überblick zu den angebotenen Produkten. Ich habe mich auf die Suche nach den besten elektrischen Rasierern und Nassrasierern gemacht.

Beim Einkaufen im Internet machen wir alle die selben Erfahrungen. Wir sind auf der Suche nach Produkten mit einem guten Preis- Leistungsverhältnis. Sie sollen zudem auch ihre Werbeversprechen halten. Dabei habe ich mich auf Produktbewertungen bei Amazon, Testberichte und eigene Erfahrungen verlassen.

Damit dir die Auswahl zwischen den unzähligen Produkten im Internet leichter fällt habe ich die besten Rasierer in einer Tabelle zusammengestellt.

FAQ – Auf was Du beim Kauf eines Damenrasierer aufpassen musst!

Wir wünschen uns alle eine glatte und makellose Haut. Dabei stehen leider diese kleinen Härchen an den Beinen, Achseln und der Intimzone im Weg.

Eine Möglichkeit der Haarentfernung sind Damenrasierer.

1. Soll ich einen elektrischen Rasierer oder einen  Nassrasierer kaufen?

Die erste Frage die geklärt werden muss, ist an sich klar. Willst du einen elektrischen Rasierer oder einen Nassrasierer kaufen? Dabei stellt sich aber die Frage was denn der Unterschied zwischen den beiden Möglichkeiten sich zu rasieren ist. Das Hautgefühl ist nach den beiden verschiedenen Arten sich zu Rasieren auf jeden Fall ein anderes. Das ist aber kein Vor- oder Nachteil.

Eine größere Rolle spielt die Empfindlichkeit deiner Haut. Nassrasierer schädigen die obere Hautschicht in der Regel ein wenig stärker. Das spielt vor allem eine Rolle falls du zu Entzündungen und Pickel nach der Rasur neigst.

Ist es dir lieber dich während des Duschens in der Früh zu rasieren? Magst du dich nicht um zusätzlichen Rasierschaum kümmern?

2. Wie funktioniert ein elektrischer Damenrasierer / Ladyshaver?

Elektrische Damenrasierer werden mithilfe eins kleinen Elektromotors angetrieben. Er versetzt die Klingen des Rasierers entweder in Rotation oder bringt sie zum Vibrieren. Aus Sicherheitsgründen sitzen die Klingen natürlich nicht direkt auf der Haut auf. Dazischen gibt es immer eine netzförmige Aufsatzfläche aus Metall oder Plastik. Die Qualität der elektrischen Rasierer hat sich in den letzten Jahren deutlich erhöht. Dadurch wird deine Haut nicht nur glatter, sondern die Rasur geht auch schneller und die Haut wird weniger in Mitleidenschaft gezogen.

3. Nassrasierer für Frauen

Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Arten von Damennassrasierern. Entweder werden sie als Wegwerfprodukte oder mit austauschbaren Klingen verkauft.

Hochwertige Damen Nassrasierer haben einen schmalen Aloe Vera Streifen am Rasierkopf montiert. Er verhindert während der Rasur, dass die Klingen direkt auf der Haut aufliegen. Gleichzeitig wird sie durch das Aloe Vera gepflegt.

Dadurch wird zusätzlich die Qualität der Rasur erhöht. Es geht schneller und die Wahrscheinlichkeit danach kleine Entzündungen zu bekommen ist geringer.

4. Pickel nach der Rasur

Pickel entstehen aus einer Kombination aus einem schlechten Rasierer und einer nicht ausreichenden Nachbehandlung der Haut nach der Rasur.

Die richtige Auswahl des Rasieres spielt vor allem bei eine Nassrasur eine große Rolle. Die Pickel entstehen nämlich vor allem durch kleine Verletzungen in der Haut nach dem Rasieren. Bakterien nisten sich in sie ein und es kommt zu einer Entzündung.

Deswegen ist es wichtig einen Rasierer auszuwählen der nicht zu stark an der Haut und den Haaren zieht. Das passiert vor allem bei schlechten Rasierklingen. Sie können entweder eine schlechte Qualität ausweisen oder einfach abgenutzt sein.

Ausführliche Informationen zur Vermeidung von Pickeln nach der Rasur habe ich in einem eigenen Beitrag zusammengefasst.

5. Rasurleistung

Bei der Rasurleistung muss erst einmal zwischen Elektrischen- und Nassrasieren unterschieden werden.

Bei einem elektrischen Damenrasierer ist eine ausreichende Akkuleistung, ein lang genuges Kabel und die Rasierfläche entscheidend. Nichts nervt mehr als ein Akku der nicht einmal für die Rasur von beiden Beinen ausreicht und ein Kabel, das dann auch noch viel zu kurz ist. Zum Glück achten die meisten Hersteller inzwischen auf diese Kleinigkeiten.

Nassrasierer unterscheiden sich vor allem durch die Qualität ihrer Klingen und Auflageflächen ihrer Klingen. Die Klingen sollten sich nicht zu schnell abnutzen. Zusätzlich sollen die Klingen durch eine dünne Schicht von der Haut getrennt werden. Dadurch gleitet der Rasierer besser über die Hautfläche und es kommt zu weniger Hautverlezungen die in der Folge zu Entzündungen oder Pickel führen.

6. Welches Zubehör gibt es?

Meistens gibt es bei Rasieren in der oberen Preisklasse einiges an nützlichen Zubehör. Dazu gehören eigene Aufsätze um die Beine, Achseln oder die Intimzone zu rasieren. Dadurch geht das Rasieren an diesen Stellen nicht nur schneller, sondern die Qualität der Rasur steigt dadurch auch.

Andere Aufsätze können wie zum Beispiel bei Braun für das Peeling dienen oder durch eine LED Lampe das auffinden von kleinen Härchen ereichtern. Nicht jeder dieser Aufsätze ist natürlich gleich nützlich wie der andere. Welche du benötigst solltest du dir überlegen. Meiner Meinung nach sind Aufsätze für verschiedene Hautpartien ein klarer Vorteil für die Rasur. Es geht schneller und das Endergebnis wird dadurch besser.

Damenrasierer Test

Damenrasierer (Ladyshaver) werden inzwischen mit einer guten Qulität und Haltbarkeit hergestellt. Zusätzliche Aufsätze zur Schonung und Pflege der Haut haben das Rasurergebnis deutlich verbessert. Dadurch fühlt sich die Haut so glatt an wie nach einer guten Nassrasur.

Damenrasierer Tests und Produktbewertungen kannst du auch bei Amazon finden. Die Bewertungen der bisherigen Käufer auf der Seite enthalten viele zusätzliche Informationen. Dadurch sollte dir die Kaufentscheidung noch einmal einfacher fallen. Auf jeden Fall helfen die Bewertungen nach Sternen bei der Auswahl empfehlenswerter Rasierer weiter.